didimotorsegler

Umbautagebuch


Juni 2019

Der Kajütausbau ist wie erwartet recht aufwändig, schreitet im Mai und Juni aber zügig voran.

  • 2019-06_Bi02
  • 2019-06_Bi01
  • 2019-06_Bi06
  • 2019-06_Bi05
  • 2019-06_Bi04
  • 2019-06_Bi03
  • 2019-06_Bi07
  • 2019-06_Bi08
  • 2019-06_Bi09
  • 2019-06_Bi10


Mit jedem Arbeitsschritt wird das kistenartige Aussehen immer schiffsähnlicher. Vielleicht gewöhne ich mich auch nur dran.


Am Kajütaufbau geht es erst wieder weiter, wenn die Steuerhausfenster geliefert werden.

Um optimale Kopffreiheit bei begrenzter Aufbauhöhe zu erhalten, ist das Kajütdach ohne innenliegende Längs- oder Queraussteifungen aufgebaut. Die Sandwichbauweise mit 8 mm Okume-Sperrholz auf der Druckseite, 390 g/mm2 Glasgewebe auf der Zugseite und dazwischen Schaumstoff Divinycell H80 ist bei 25 mm Bauhöhe ausreichend stabil.